Tormannschulen Burgenland

Tormannschulen Burgenland
Gegründet u.a. von Ex-BNZ Burgenland-Tormann  Andi Markl >
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Offizielle Kooperation

Tormannschulen künftig als Partner des BFV. Burgenlands Fußballverband und die Tormannschulen Burgenland arbeiten künftig zusammen.

Ab sofort sind die Tormannschulen Burgenland mit ihren Standorten Podersdorf, Eisenstadt, Ritzing und neuerdings Pinkafeld offizieller Partner des Burgenländischen Fußballverbands (BFV).

An besagten Standorten bieten die Tormannschulen ein entsprechendes wöchentliches Training für alle interessierten Nachwuchsgoalies jeder Niveaustufe an, ohne etwaige Bindung. Initiator Andi Markl: „Unser Konzept war und ist seit Beginn, dass wir zusätzlich zum Vereinstraining ein leistbares Angebot bieten wollen, das für alle zugänglich sein soll. Durch die Kooperation ist das gesamte Konstrukt noch seriöser.“

Das sieht auch Hans Füzi, Sportlicher Leiter im BFV, so: „Die Tormannschulen haben sich auf die Goalies spezialisiert, wir stehen voll hinter diesem Projekt. Letztlich sollen alle davon profitieren.“ Und Verbands-Präsident Gerhard Milletich ergänzt: „Das ist eine gute Sache, die die Qualität nur heben kann.“

In die Quere komme man sich, Stichwort Talenteschiene des BFV, übrigens nicht, wie Markl klarstellt. „Wir betreuen die Breite, der Verband betreut die Spitze. Wenn jemand zusätzliche Einheiten haben will, ist das möglich. Wir wollen auch keinem Vereinstrainer etwas wegnehmen, sondern mit ihnen im Sinne der Nachwuchsförderung zusammenarbeiten.“

Füzi und sein Team wiederum nutzen diese neue Möglichkeit auch, um etwaige begabte Junge, die noch nicht in der Talenteschiene stehen, zu sichten. „Alle sollen davon profitieren, vor allem auch die Vereine. So viele Nachwuchsteams mit einem eigenen Torwarttrainer gibt es ja nicht.“

http://www.tormannschulen-bgld.at/

 
BFV-Geschäftsstellenleiter Karl Schmidt, Tormannschulen-Chef Andi Markl und Hans Füzi, Sportlicher Leiter des BFV (v.l.).
Quelle: bvz.at / Bernhard Fenz  29.03.2018
 

 

 

   
     
     

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben